Appenzöller Biberli

(0)
Jetzt bewerten! Vielen Dank für Ihre Bewertung!
    (Schmeckt mir nicht)
    (Geht so)
    (Okay)
    (Gut)
    (Sehr gut)

Die mit Mandelmasse gefüllten Lebkuchen sind zu Recht weltberühmt. Hier eine Version als Guetzli.

60 - 70 Stücke

etwas Übung erforderlich 40 Minuten

DAS GEBÄCK AUS ST.GALLEN: Die Geschichte der Appenzeller Biber, so wie wir sie heute kennen, geht ins 19. Jahrhundert zurück. Die ersten Schweizer Lebkuchen-Rezepte mit einer Mandelmasse als Füllung sind um das Jahr 1800 in St. Galler Kochbüchern zu finden. Davor kannte man Lebkuchengebäcke nur ungefüllt. Die Bücher stammen, wie erwähnt, aus St. Gallen: ein klares Indiz dafür, dass die gefüllten Biber dort und nicht im Appenzellerland ihren Ursprung haben. Lebkuchengebäcke gab es im Appenzellischen aber sehr wohl schon vor dem 19. Jahrhundert. Die erste schriftliche Appenzeller Lebkuchenquelle stammt aus dem Jahre 1597.

Zutaten

Zutaten

für das Rezept Appenzöller Biberli

Teig:

200 g Birnel
100 g Zucker
2 EL Wasser
1 TL Zimt, gemahlen
½ TL Nelkenpulver
1 Prise Muskatnuss
1 Prise Kardamompulver
1 Prise gemahlener Koriander
1 Prise Ingwerpulver
1 Prise Anis
300 g Mehl
1 Beutel Dr. Oetker Natron

Füllung:

150 g Mandeln, gemahlen
2 EL Zucker
1 Beutel Dr. Oetker Finesse Geriebene Zitronenschale
1 Beutel Dr. Oetker Finesse Geriebene Orangenschale
60 g Honig (4 EL)
1 Tropfen Dr. Oetker Aroma Bitter-Mandel

Glasur:

etwas Milch
½ TL Dr. Oetker Epifin (Weizenstärke)
1 EL Wasser
1 EL Honig

Zubereitung

Zubereitung

1

Vorbereiten

Backblech mit Backpapier belegen.

2

Teig

Honig, Zucker, Gewürze und Wasser langsam erwärmen, bis der Zucker aufgelöst ist. Die Masse abkühlen lassen. Das Mehl mit dem Natron in einer Schüssel mischen, Honigmasse beigeben und den Teig kneten, bis er nicht mehr klebt. Den Teig zugedeckt mindestens zwei Stunden ruhen lassen.

3

Füllung

Die Mandeln mit Zucker, Finesse und Honig zu einer homogenen Masse verarbeiten. Ist die Masse zu weich, mehr Mandeln beigeben. Die Konsistenz sollte ähnlich wie Marzipan sein. Den Teig 5 mm dick ausrollen, in etwa 6 cm breite Streifen schneiden und mit wenig Wasser anfeuchten. Die Mandelmasse zu fingerdicken Rollen formen und auf die Teigstreifen legen. Den Teig einrollen und die Ränder gut andrücken. Mit einem scharfen Messer im Zickzack Dreiecke schneiden. Auf dem Blech über Nacht ruhen lassen.




Backofen vorheizen.

Ober-/Unterhitze 180 °C

Heißluft 160 °C

Biberli mit wenig Milch bestreichen und in der Mitte des vorgeheizten Backofens während ca. 20 Minuten backen.

Rille: in der Mitte des Backofens

Währenddessen für die Glasur Wasser und Epifin miteinander verrühren, aufkochen und den Honig daruntermischen. Etwas abkühlen lassen und die noch heissen Biberli damit bestreichen.

Brenn- und Nährwertangaben für das Rezept Appenzöller Biberli

Pro Portion / Stück Pro 100 g / ml
Energie 209 kJ
50 kcal
1499 kJ
358 kcal
Fett 1.29 g 9.24 g
Kohlenhydrate 7.47 g 53.36 g
Eiweiß 0.89 g 6.33 g
Tracking-Einwilligung

Wir würden uns über die Zustimmung freuen, dass wir und unsere Partner Cookies und ähnliche Technologien einsetzen, um zu verstehen, wie unsere Website benutzt wird. So können wir das Nutzerverhalten besser verstehen und unsere Website entsprechend anpassen. Außerdem möchten wir und auch unsere Partner auf ihren Plattformen diese Daten für personalisierte Angebote nutzen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden". Genaue Informationen befinden sich in unserer Datenschutzerklärung, , hier sind auch Technologieanbieter und Partner mit einer möglichen Datenverarbeitung in den USA benannt. Die Einstellungen können jederzeit geändert werden.

Notwendige Funktionen

Diese Cookies und ähnliche Technologien benötigen wir, um die grundlegenden Funktionen unserer Webseite zu ermöglichen. Dies umfasst zum Beispiel das Speichern dieser Einstellungen. Dies ist zwingend notwendig, sodass Sie dies nicht ausschalten können.

immer aktiv
Analyse & Personalisierung

Darüber hinaus möchten wir gerne mehr darüber lernen, wie Sie unsere Webseite nutzen, um diese für Sie und andere Nutzer zu optimieren. Dazu setzen wir Cookies und ähnliche Technologien ein, die das Nutzerverhalten abbilden und uns damit helfen, unser Angebot für Sie zu verbessern. 

Wir setzen dabei auch Technologieanbieter ein, bei denen eine Verarbeitung Ihrer Daten in den USA möglich ist. Hierbei besteht insbesondere das Risiko, dass US-Sicherheitsbehörden anlasslos und in großem Maßstab auf Ihre Daten zugreifen und Sie hiergegen in den USA nicht wirksam rechtlich vorgehen können.

aktiv

Inaktiv

Marketing / Datennutzung durch Partner

Damit wir auch unsere Marketing-Kampagnen voll und ganz an Ihren Bedürfnissen ausrichten können, erfassen wir, wie Sie auf unsere Webseite kommen und wie Sie mit unseren Werbeanzeigen interagieren. Das hilft uns nicht nur unsere Anzeigen, sondern auch unsere Inhalte für Sie noch besser zu machen. Unsere Marketing-Partner verwenden diese Daten auch noch für ihre Zwecke, z.B. um Ihren Account bzw. Ihr Profil auf ihrer Plattform zu personalisieren.

Wir arbeiten dabei auch mit Partnern zusammen, bei denen eine Verarbeitung Ihrer Daten in den USA möglich ist. Hierbei besteht insbesondere das Risiko, dass US-Sicherheitsbehörden anlasslos und in großem Maßstab auf Ihre Daten zugreifen und Sie hiergegen in den USA nicht wirksam rechtlich vorgehen können.

aktiv

Inaktiv