COOKIES auf der DR. OETKER Website

Unsere Website platziert Cookies auf Ihren Geräten, damit die Website besser funktioniert und wir und unsere Partner verstehen können, wie Sie unsere Website nutzen. Die weitere Nutzung dieser Website (durch Anklicken, Navigieren oder Scrollen) oder Entfernung dieses Cookie Banners wird als Zustimmung zur Installation und Nutzung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu Cookies und deren Löschung finden Sie unter unserem Datenschutzhinweis.

Pekannuss-Pralinen

Edle Pralinen zu Weihnachten.

etwa 60 Stk.

gelingt leicht 40 Minuten

Zutaten

Zutaten

für das Rezept Pekannuss-Pralinen

Pralinenmasse:

50 g Pekannüsse
150 g Zartbitterschokolade
150 g Milchschokolade
2 dl Vollrahm
50 g Butter
1 TL Zimt

Ausserdem:

50 g Kakaopulver

Zubereitung

Zubereitung

1

Vorbereiten

Pekannüsse fein mahlen oder auf dem brett mit einem Messer fein hacken. Schokolade fein hacken.

2

Pralinenmasse

Rahm in einer Pfanne zum Kochen bringen und vom Herd nehmen. Schokolade und Butter darin unter Rühren schmelzen. Zimt und Pekannüsse unterrühren. Masse in eine Rührschüssel geben und erkalten lassen.

Die Masse mit einem Mixer (Rührstäbe) aufschlagen. Kakao auf einen Teller geben. Mit 2 Teelöffeln kleine Portionen von der Pralinenmasse abstechen, in den Kakao geben und vorsichtig darin wenden. Pralinen nach Belieben in Pralinenkapseln setzen oder auf ein mit Backpapier belegtes Brett legen und fest werden lassen.

Die Pralinen am besten kalt geniessen.

Tipps

Statt Pekannüsse können auch Mandeln verwendet werden. Die Pralinen können im Kühlschrank etwa 1 Woche aufbewahrt werden.

Brenn- und Nährwertangaben für das Rezept Pekannuss-Pralinen

PRO PORTION / STÜCK PRO 100 G / ML
Energie 218kJ
52kcal
1993kJ
476kcal
Fett 4g 39g
Kohlenhydrate 3g 25g
Eiweiß 1g 7g