COOKIES auf der DR. OETKER Website

Unsere Website platziert Cookies auf Ihren Geräten, damit die Website besser funktioniert und wir und unsere Partner verstehen können, wie Sie unsere Website nutzen. Die weitere Nutzung dieser Website (durch Anklicken, Navigieren oder Scrollen) oder Entfernung dieses Cookie Banners wird als Zustimmung zur Installation und Nutzung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu Cookies und deren Löschung finden Sie unter unserem Datenschutzhinweis.

Fünf Love Cake Bäcker stellen sich vor:

Wir haben fünf der 50 Love Cake Bäcker zu Hause besucht und haben mit ihnen über ihre Erfahrungen beim Backen gesprochen. Viel Spass beim Lesen ihrer Geschichten!

Corinne Hager

"Tortenbacken ist wortwörtlich rührend."

Corinne, du scheinst ja eine richtige Konditorin zu sein, was backst du am liebsten?
Oh ja, ich mache leidenschaftlich gerne Motiv- und Thementorten. Ich verbringe oft Stunden damit, zu recherchieren, mir Gedanken zum Motiv zu machen, zu modellieren und später mit dem Backen. Mit dem Modellieren beginne ich meist schon einige Tage im Voraus. Eine Torte wird also ein regelrechtes Projekt.

Welches ist denn die aussergewöhnlichste Thementorte, die du je gebacken hast?
Ein Auftrag ist für mich wie eine Mission. Da wage ich mich auch mal an ausgefallene und scheinbar unerfüllbare Wünsche heran. Für den Sohn einer Bekannten habe ich zum 20. Geburtstag eine Skateboard-Torte kreiert, mit «richtigen» Rädli dran. Sogar das Logo der Skateboard-Marke habe ich aus Fondant gemacht. Das habe ich vorher alles gründlich recherchiert. Die Jungs waren extrem beeindruckt und haben zueinander gesagt «Oh wow, hast du die Skateboard-Torte gesehen».

Das sind bestimmt schöne Momente, wenn die Werke so gut ankommen, oder?
Ja, sehr. Der Moment der Übergabe an den Tortenempfänger ist aber auch mit Nervenkitzel verbunden. Mir wird immer ganz mulmig, wenn ich die Torte überbringe, der Empfänger den Deckel der Schachtel öffnet und den ersten Blick auf seine Bestellung wirft. Man hofft einfach, dass die viele Arbeit sich gelohnt hat und dass die Torte gut  ankommt – also sowohl gefällt als auch schmeckt.

Und was magst du am meisten am Backen?
Ich liebe das Modellieren mit Fondant. Dabei vergesse ich total die Zeit und merke erst irgendwann, dass es schon nach Mitternacht ist und es Zeit ist, ins Bett zu gehen, da ich am nächsten Tag wieder zur Arbeit muss. Auch der Moment, wenn ich die Torte fertigstelle, ist jedes Mal wieder etwas ganz Besonderes. Da bin ich manchmal so gerührt, dass mir fast die Tränen kommen.